Obst, Produkttest

„Wunderschönes Land, wunderbares Obst“

Vor einiger Zeit wurde ich von einem netten Herren angeschrieben, der mich auf die Kampagne „Wunderschönes Land, wunderbares Obst“ aufmerksam machte.
Natürlich wurde ich sofort neugierig und wollte mehr über diese Kampagne und was genau dahinter steckt erfahren. Als Obstfan ist es mir wichtig, Obst mit guter Qualität, wenn möglich aus der Region und vor allem unbehandelt und ohne Pestizide zu kaufen. Auch muss es meiner Meinung nach wirklich nicht sein, dass man im Dezember oder auch im März beispielsweise Erdbeeren kauft, die irgendwo in Timbuktu geerntet wurden und tausende von Kilometern bis zu uns gereist sind. Ich kaufe Obst immer saisonal, denn dann schmeckt es auch nach etwas.

Die oben genannte Kampagne will darauf aufmerksam machen, welche Bedeutung der Obstanbau und besonders der ethisch vertretbare und faire Obsthandel für Südafrika hat. HORTGRO steht als Erzeugerverband hinter der Kampagne und möchte den Verbrauchern durch den Verkauf in deutschen Supermärkten vermitteln, dass südafrikanisches Obst das aromatischste und qualitativ hochwertigste Obst ist, das es im Handel zu kaufen gibt.

Auch ich erhielt ein kleines Probierpäckchen mit Pflaumen und muss wirklich sagen, dass dieses Obst wirklich nach etwas geschmeckt hat. Sie waren sehr aromatisch, schön saftig und süß. Genauso, wie Pflaumen schmecken müssen.
Da ich jeden Tag Obst esse, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, über diese Kampagne zu berichten und dazu beizutragen, dass sie bekannter wird und Menschen vielleicht sogar dazu bewegt, sich über ihr Kaufverhalten in puncto Obst und Gemüse Gedanken zu machen.

Ich werde beim nächsten Einkauf im Supermarkt meines Vertrauens einmal genauer darauf achten, wo das Obst herkommt, das dort verkauft wird und werde speziell Ausschau nach südafrikanischen Früchten halten. “ Südafrikanisches Obst schafft Arbeitsplätze, unterstützt Familien und verbessert Lebensumstände.“ (Zitat Jaques du Preez, Produktmanager bei HORTGRO)
Macht ihr mit?

Hier gibt es nähere Informationen zur Kampagne „Wunderschönes Land, wunderbares Obst“.