Frühstück

Türchen 9

Hallo ihr Lieben! Wie sieht es denn mittlerweile mit euren Weihnachtsgeschenken aus? Habt ihr schon welche besorgt, gebastelt, gebacken oder gar gekocht? Habt ihr vielleicht schon alle beisammen oder seid ihr eher so wie ich, noch auf der Suche nach passenden Geschenken?
Vielleicht kann euch die Leckerei hinter meinem 9. Türchen ja bei der Suche nach Geschenken helfen, denn sie schmeckt wirklich lecker und sieht in einem schönen Einmachglas auch noch sehr hübsch aus.
Heute gibt es eine selbstgemachte Bratapfelmarmelade, die mit ganz viel Zimt besticht. Beim Einkochen der Marmelade duftet es im ganzen Haus nach Zimt und man bekommt richtig Lust auf Weihnachten. Natürlich kann man das Ganze auch mit Vanille würzen aber was wäre denn ein Weihnachten ohne Zimt?

Hier kommt das Rezept.


„Bratapfelkonfitüre“

Zutaten für 4 Gläser (à ca. 250 ml Inhalt):

100 g Mandeln

500 g Äpfel

400 ml Apfelsaft

100 g Sultaninen

500 g Gelierzucker 2:1

1 Vanilleschote

Zubereitung von Bratapfelkonfitüre

1. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und Fruchtfleisch würfeln. Apfelsaft, Apfelwürfel, Sultaninen und Gelierzucker aufkochen und 5–10 Minuten köcheln.
2. Mandeln grob hacken. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und Mark herauskratzen. Schote vierteln. Mandeln, Vanillemark und -schote zur Konfitüre geben und kurz mitkochen.
3. Konfitüre sofort in heiß ausgespülte Twist-off-Gläser füllen und diese fest verschließen. Dabei darauf achten, dass in jedes Glas ein Stück Vanilleschote kommt. Gläser umdrehen und ca. 5 Minuten auf den Deckeln stehen lassen.