Pasta

Trüffel-Ravioli

Gestern gab es etwas sehr leckeres, was ich in dieser Art noch nicht gekocht und auch noch nicht gegessen habe.
Zwar habe ich im Restaurant schon ein paar Mal Trüffelnudeln oder Trüffelravioli gegessen, hatte aber noch nie das Bedürfnis, diese zu Hause zu kochen.
Da gestern allerdings 2 Packungen Trüffelravioli den Weg vom Supermarkt in unsere Küche fanden, gab es Kurzerhand dieses einfache, schnelle und sehr leckere Gericht.
Damit das Ganze nicht zu langweilig aussieht und auch geschmacklich etwas her macht, wurden die Ravioli gemeinsam mit Zuckerschoten, Pilzen und Zwiebeln in Trüffelöl angebraten.

Hmmmm! Aber überzeugt euch am Besten selbst.

Hier kommt das Rezept.


Zutaten (für 4 Personen)
2 Packungen Trüffelravioli
1 Packung Zuckerschoten
ca. 10 große braune Champignons oder Steinpilze
1 Zwiebel
3 EL Trüffelöl
Pfeffer
Salz

Zubereitung
Zuerst das Nudelwasser mit Salz zum Kochen bringen. Währenddessen die Pilze putzen (nicht mit Wasser), Zwiebeln klein schneiden und Zuckerschoten kurz im Dampfgarer garen (ca. 5 Minuten) oder blanchieren.

Wenn das Nudelwasser kocht, die Ravioli in den Topf geben und 6 Minuten garen. Anschließend das Wasser abgießen.

Zwiebeln, Zuckerschoten und Pilze in Trüffelöl anbraten und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zum Schluss die Ravioli hinzufügen und ggf. noch einmal mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Bon Appetit!