Allgemein, Desserts, Kuchen/Gebäck

Topfenstrudel

Eeeendlich! Der Frühling kündigt sich an! Ich freue mich darüber wie ein kleines Kind, denn für mich gibt es nichts Schöneres in dieser Jahreszeit als die ersten warmen Sonnenstrahlen zu genießen, draußen zu sein und für einen Moment den Alltag zu vergessen.

In den letzten zwei Wochen hat es mich ziemlich heftig erwischt und konnte das Bett nicht verlassen. Das Wetter hat dann seinen Beitrag zu meiner eher schlechten Stimmung geleistet. Wie soll man auch bei Regen, Kälte und grauem Himmel wieder gesund werden? Mit einem warmen und sonnigen Wochenende in Aussicht geht das jedoch gleich viel besser!

Was habt ihr euch vorgenommen? Ich werde meinen Bruder nach Frankfurt schleppen, damit der sich mal von seiner PlayStation löst und mal ein bisschen was von der Umgebung sieht.

Passend zum Wochenende hatte ich auch wieder Lust, etwas zu backen. Diesmal sollte es aber schnell und einfach sein. Deshalb entschied ich mich für Topfenstrudel.

Bei Topfenstrudel und Käsekuchen scheiden sich die Geister: mit oder ohne Rosinen? Bei mir lautet die Antwort ganz klar MIT und das nicht zu wenig! Ich liebe Rosinen und habe deshalb auch eine ganze Menge in die Quarkmasse gegeben. Damit sind meine beiden Freundinnen als Kuchentesterinnen raus, denn sie mögen absolut keine Rosinen.

 Wie sieht es bei euch aus? Mögt ihr Rosinen?

Hier kommt das Rezept.


Topfenstrudel mit Rosinen

Zutaten (für 1 Strudel)

1 Pck. Strudel- oder Filoteig
2 Eier
500g Quark
80g zerlassene Butter 
100g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
Etwas Vanille aus der Vanillemühle
Etwas flüssige Butter zum Bestreichen
Etwas Puderzucker 
n.B. Rosinen

Zubereitung

Den Filoteig auf einem Backblech ausbreiten und den Ofen auf 180 vorheizen. Nun die Eier mit Quark, Zucker, der zerlassenen Butter und dem Puddingpulver verrühren. Nach Bedarf Rosinen unterheben. 

Nun die Quarkmasse mittig auf dem Filoteig  verteilen und von den Seiten her einschlagen. Mit flüssiger Butter bepinseln und für ca. 20 Minuten backen.