Kuchen/Gebäck

Sommerbeeren Kuchen

Was macht man, wenn man Lust auf Sommer, Sonne, strahlend blauen Himmel und angenehme Temperaturen hat, das Wetter einem hier aber einen Strich durch die Rechnung macht? Richtig! Man holt sich den Sommer einfach selbst ins Haus.

Genau das dachte ich mir diese Woche, denn das Wetter war wirklich nicht besonders sommerlich. Da jetzt, pünktlich zum Wochenende, die Sonne und die warmen (bzw. knackig heißen) Temperaturen zurückkommen sollen, habe ich einen sommerlichen Kuchen gebacken, der wirklich Lust auf mehr macht.

Im Sommer esse ich total gerne Beeren und das saisonale Angebot bietet hier über Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren oder Johannisbeeren wirklich alles, was das Beerenliebhaberherz begehrt.
Mich macht allein der Anblick dieser Früchte schon glücklich, besonders dann, wenn ich mir meine morgendliche Obstschüssel auf den Tisch zaubere.
Wie ist das bei euch? Mögt ihr Beeren auch so gerne?

Mein Bruder liebt Johannisbeeren über alles und ist eher von der „Sauer-macht-lustig-Fraktion“. Für ihn kann es nicht sauer genug sein und daher fragte er mich, ob ich nicht einmal einen „richtig-sauren“ Johannisbeerkuchen backen könnte. So richtig sauer wurde er nicht, denn außer uns sollten ja auch noch die Geburtstagsgäste meiner lieben Oma davon essen können. Ich habe meiner Oma nämlich einen sehr leckeren Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube gebacken, der bei allen Gästen sehr gut ankam.

Da er ratzeputz aufgefuttert wurde, habe ich mich gestern noch einmal in die Küche gestellt und aus den übriggebliebenen Beeren einen Sommerbeerenkuchen gebacken. Ich kann euch sagen, dieser Duft beim Backen…
Nicht nur optisch macht dieser Kuchen etwas her, sondern ist auch geschmacklich top. Wenn ihr also Lust habt, einen einfachen Kuchen zu backen, der nicht viel Arbeit macht und lecker schmeckt, dann kann ich euch dieses Rezept sehr empfehlen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!



„Sommerbeeren Kuchen“

Zutaten (für ein tiefes Blech)
für den Teig
410g Mehl
180g Zucker (ich habe nur 100g verwendet)
300ml Buttermilch
etwas Vanille aus der Vanillemühle
2 Eier
2 TL Backpulver
für die Quarkmasse
600g Quark
300g Frischkäse
180g Zucker (ich habe 120g verwendet)
60ml Sahne
etwas Zimt
2 Eier
Johannisbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Himbeeren (nach Gefühl)

Zubereitung
Zunächst den Teig für den Boden zubereiten und den Ofen auf 180° vorheizen.
Die Eier mit dem Zucker und der Vanille schaumig rühren und nach und nach das Mehl und das Backpulver, abwechselnd mit der Buttermilch unterrühren. Zum Schluss die Vanille hinzufügen und den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes tiefes Backblech geben.

Für die Quarkmasse nun den Quark mit dem Frischkäse und dem Zucker verrühren, Zimt und Sahne hinzufügen und zuletzt die Eier unterheben.
Die Quarkmasse nun vorsichtig auf dem Teig verstreichen und die Beeren zuletzt darauf verstreuen.
Nun den Kuchen bei 180° für ca. 30-40 Minuten backen.