Allgemein, Getränke, Produkttest

Smoothie-Maker und Gewinnspiel zum Wochenende

Hallo, ihr Lieben! Pünktlich zum Wochenende und Start der Sommerferien habe ich etwas ganz tolles für euch. Vor kurzem schrieb mich die Firma Media-Saturn an und stellte mir den neuen Mini-Smoothie Maker KBL 300 von Koenic vor. Zunächst war ich etwas skeptisch, denn ich trinke Smoothies eigentlich gar nicht so gerne, da ich meine tägliche Portion Obst lieber in fester Form zum Frühstück esse, als es zu pürieren und dann zu trinken. Ich bin ja sowieso keine gute Trinkerin und habe ein großes Problem, auf meine tägliche Flüssigkeitsmenge zu kommen. Als ich mir die Beschreibung des neuen Smoothie-Makers jedoch durchgelesen habe und auch auf die Zubereitung der überall hochgepriesenen „Grünen Smoothies“ hingewiesen wurde, wurde ich neugierig und erklärte mich bereit, den Smoothie-Maker für euch zu testen.
Gespannt wartete ich, wann denn die Post bei mir klingelt und mir das neue Küchenmitglied überbringt. Gestern war es dann so weit und ich war gespannt wie ein Flitzebogen, wie das Gerät denn wohl funktionieren würde und wie es sich in meiner Küche macht.
Zunächst muss ich sagen, dass ich mir unter dem Namen „Mini-Smoothie Maker“ wirklich auch ein kleines Gerät vorgestellt habe, allerdings ist es gar nicht so klein und passt perfekt in jede Küche.
Im Lieferumfang enthalten war das Gerät an sich mit zwei Flaschen, die man auch super mit in die Uni, in die Schule oder auf die Arbeit nehmen kann und die 600ml Flüssigkeit fassen. Durch einen praktischen Tragegriff, sind sie handlich und perfekte „To-go-Behälter“.
In der Gerätebeschreibung habe ich gelesen, dass der Smoothie-Maker mit seinen 300 Watt und 24.500 Umdrehungen pro Minute schon ein recht leistungsstarkes Gerät zu sein scheint und die Gebrauchsanweisung verspricht die optimale Zerkleinerung von faserigen Gemüsesorten. Somit wäre dieser Smoothie-Maker ja optimal für die Zubereitung von grünen Smoothies.

Ich habe mich als blutige Smoothie-Anfängerin zunächst jedoch noch nicht an die grüne Smoothie-Variante herangetraut und mein Kühlschrank hat auch das nötige Grünzeug, das man hierfür benötigt, nicht hergegeben. Ich möchte mich außerdem vorher ein wenig in die Zubereitung von grünen Smoothies einlesen, denn Meinungen gibt es viele über die „Vitaminbomben“.
Aus diesem Grund gab es gestern einen einfachen Beerensmoothie, den ich aus Erdbeeren, Himbeeren und etwas Milch zubereitet habe. Bananenliebhaber, zu denen ich eindeutig nicht gehöre, können natürlich zusätzlich eine Banane in den Smoothie-Mix geben.

Hier kommt mein Rezept für einen leckeren Beerensmoothie.


„Himbeer-Erdbeer-Smoothie“

Zutaten (für ein Glas)
1 Hand voll reife Erdbeeren (gerne schon etwas matschig)
1 Hand voll TK Himbeeren
ca. 150-200ml Milch (am besten kalt)
n.B. eine reife Banane

Zubereitung
Zunächst die Erdbeeren waschen und halbieren und in den Mixbehälter geben. Anschließend die TK Himbeeren hinzufügen, mit Milch aufgießen und den Messeraufsatz auf die Flasche schrauben. Nun das Ganze auf den Smoothie-Maker schrauben und für ca. 1 Minute pürieren.
Wer mag, kann den Smoothie zusätzlich süßen oder mit Zimt, Honig etc. abschmecken. Mir war er aber süß genug.

 

 

Habt ihr ein Lieblings-Smoothie-Rezept oder habt ihr schon die grünen Smoothies ausprobiert? Damit ihr euch ebenfalls von dem Smoothie-Trend anstecken lassen könnt, verlose ich zwei der Mini-Smoothie-Maker von Koenic im Wert von 24,99 Euro, den es seit Anfang Juli bei Media-Markt und Saturn zu kaufen gibt. Alles was ihr für die Teilnahme am Gewinnspiel tun  müsst ist:

  • folgt meinem Blog auf Facebook, Google+ oder Bloglovin
  • kommentiert diesen Beitrag und verratet mir, welchen Smoothie ihr mit dem neuen Mini-Smoothie-Maker ausprobieren möchtet
  • hinterlasst mir euren Namen und eure E-mail-Adresse

Teilnahmebedingungen

  • ihr müsst mind. 18 Jahre alt sein
  • Teilnahme nur innerhalb Deutschlands möglich
  • der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind ausgeschlossen.
Teilnahmeschluss ist Freitag, der 01.08.2014 um 20 Uhr. Die Gewinner werden per Zufallsgenerator bestimmt und von mir per E-Mail benachrichtigt.
Ich wünsche euch viel Erfolg und schon jetzt viel Spaß beim Ausprobieren.