Lieblingsgerichte, Suppen

Schulstart und Kürbissuppe

Zum Leid aller Schüler (und auch mancher Lehrer) hat heute in Hessen die Schule wieder begonnen und somit sind 6 Wochen Sommerferien vorbei. Normalerweise bekommt man als Student die Ferienzeiten immer nur dann mit, wenn es im Zug zur Uni entweder besonders voll oder besonders leer ist. Da ich seit Freitag aber selbst ein Schulkind habe, sollte ich darüber Bescheid wissen, wann Ferien sind und wann mein Bruder in die Schule muss.

Das erste gemeinsame Wochenende liegt hinter uns und ich habe versucht, meinem Bruder den neuen Start bei mir so angenehm wie möglich zu machen. Er war das ganze Wochenende ziemlich aufgeregt und nervös, weil er in eine neue Schule muss und in eine Klasse, in der er niemanden kennt. Das bereitete ihm am meisten Bauchschmerzen.
Um ihm die Aufregung ein bisschen zu nehmen, habe ich ihm am Wochenende heimlich eine Schultüte gebastelt. Für meinen Bruder gibt es nichts tolleres und auch nichts wichtigeres als Fußball und sein Herz schlägt für den FC Bayern München. Also habe ich mir gedacht, dass ich ihm eine FC Bayern München Schultüte bastele. Ihr hättet heute Morgen einmal seine erstaunten und glitzernden Augen sehen sollen, als ich ihn mit dieser Schultüte überraschte. Da war die Aufregung und Nervosität fürs Erste vergessen. Gefüllt habe ich seine Tüte mit Fußball-Duschgel, seinen Lieblingsnaschereien und einer Fußballzeitschrift. Habt ihr auch Schulkinder zu Hause, die vor Aufregung kaum schlafen können? Oder habt ihr sogar selbst Schultüten basteln müssen?
Da das Ende der Sommerferien leider auch immer das nahende Ende des Sommers bedeutet, macht sich auch wettertechnisch der Herbst immer mehr bemerkbar. Ich finde es immer wieder traurig und sehr schade, wenn mein geliebter Sommer vorbei ist und die Jahreszeit wieder kalt, trüb, grau und nass wird. Gegen dieses Wetter und die Stimmung hilft nur leckeres Lieblingsessen, worauf ich mich schon in meinem Urlaub gefreut habe.
Ich liebe Kürbisse und Kürbissuppe und da mein Bruder und ich festgestellt haben, wie viele Gemeinsamkeiten wir haben (unter Anderem die Vorliebe für Fisch und Garnelen), habe ich ihm zum Schulanfang meine Lieblingssuppe mit seinen Lieblingsgarnelen gekocht. Diese Suppe war so lecker und das Rezept ist absolut gelingsicher.
Habt ihr auch schon einen Kürbis gekauft oder gar schon Kürbissuppe gekocht?
Hier kommt das Rezept.

„Kürbissuppe mit Garnelen“
Zutaten (für 4-6 Personen)
1 Hokkaido Kürbis
2 Karotten
etwas Ingwer
ca. 400ml Gemüsebrühe
Pfeffer
Salz
Curry
etwas Zimt
Garnelen (ich habe 3/Person verwendet)
Zubereitung
Zunächst den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Anschließend den Kürbis zerteilen, die Kerne herausnehmen und in grobe Würfel schneiden. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden und anschließend etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Nun den Ingwer leicht anschwitzen, Kürbiswürfel und Karotten hinzufügen, alles etwas schmoren lassen und anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen. Nun das Gemüse für etwa 15 Minuten weich kochen lassen.
Den Topf jetzt vom Herd nehmen und das Gemüse vorsichtig mit einem Pürierstab pürieren. Wenn die Suppe etwas zu dickflüssig ist, kann zusätzlich noch etwas Brühe hinzugefügt werden. Mit Pfeffer, Salz, Curry und Zimt abschmecken und mit angebratenen Garnelen servieren.
Super lecker schmeckt die Suppe, wenn etwas Kürbiskernöl in den Teller geträufelt wird und die Garnelen mit geschrotetem Pfeffer und Chili gewürzt werden.
Allen ABC-Schützen und Schülern wünsche ich einen guten und erfolgreichen Start in das neue Schuljahr.