Allgemein

Fruchtiger Rotkohlsalat: Der Fitmacher für den Winter

Die besten Fitmacher im Winter

So langsam neigen sich die Sonnentage und herbstlichen Temperaturen dem Ende zu. Der Winter steht vor der Tür und mit ihm kündigt sich die Kälte und die graue und dunkle Jahreszeit an.

Leider kommen mit dem Winter jedoch auch Erkältungskrankheiten, Schnupfen und Müdigkeit. Gerade deshalb ist es wichtig, sich gesund zu ernähren und ausreichend Vitamine zu sich zu nehmen.

Mal ehrlich – Ihr kennt das bestimmt auch. Draußen ist es kalt und dunkel und man bekommt Lust auf etwas Wärmendes. Leider gibt es gerade im Winter und der Weihnachtszeit viel Ungesundes, Fettiges oder Süßes. Für unsere Gesundheit und erst recht für unsere Figur ist dies jedoch gar nicht gut. Hinzu kommt, dass wir aufgrund der kalten Temperaturen eher weniger Lust auf Bewegung im Freien haben. Daher ist unsere Ernährung umso wichtiger.

Was können wir im Winter am besten essen, um unserem Körper etwas Gutes zu tun?

Welche Lebensmittel sind besonders vitaminreich und gesund?

Im Winter ist es besonders wichtig, auf eine ausreichende Vitamin C Zufuhr zu achten. Vitamin C sorgt für ein gesundes und gestärktes Immunsystem, ist wichtig für die Funktion der Blutgefäße und sorgt für gesunde Haut und Haare. Auch die Zufuhr von Vitamin K ist wichtig, denn dieses reguliert die Blutgerinnung und sorgt dafür, dass unsere Arterien nicht verkalken.

Beide Vitamine sind im hauptsächlich zur Weihnachtszeit beliebten Rotkohl vorhanden. Doch in diesem Wintergemüse steckt viel mehr – Ballaststoffe sorgen für eine aktive Verdauung und sekundäre Pflanzenstoffe können dazu beitragen, Krebs vorzubeugen. All dies sind doch Gründe genug, den beliebten Kohl häufiger zu sich zu nehmen. Das Problem hierbei ist jedoch, dass man beim Gedanken an Rotkohl lediglich an die weihnachtliche Beilage denkt, die noch dazu meist aus dem Glas kommt. Rotkohl kann jedoch viel mehr als das.

Habt ihr Lust auf ein leckeres Rezept, das über Apfel-Rotkohl und Rotkohl aus dem Glas hinaus geht? Dann ist dieses Rezept genau richtig. Die fruchtige Kombination mit Orange sorgt für eine Extraportion Vitamin C. Zimt und Ingwer passen hervorragend und sorgen für einen tollen und intensiven Geschmack.

Fruchtiger Rotkohlsalat
Serves 2
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
30 min
Total Time
45 min
Prep Time
15 min
Cook Time
30 min
Total Time
45 min
Ingredients
  1. 1/2 Kopf Rotkohl
  2. 1 rote Zwiebel
  3. 1 daumengroßes Stück Ingwer
  4. 1 Orange
  5. 1 Schuss Himbeeressig
  6. 1 Schuss Rotweinessig
  7. 1 TL Zimt
  8. 1-2 EL brauner Zucker
  9. 1 Lorbeerblatt
  10. 4 Wacholderbeeren
  11. etwas Gemüsebrühe
  12. 1/2 TL Kardamom
  13. 1/2 TL Nelken
  14. 1 EL Kokosöl
Instructions
  1. Die Zwiebel in Ringe schneiden und den Rotkohl vom Strunk und den äußeren Blättern befreien. Den Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Rotkohl ebenfalls in feine Streifen hobeln oder schneiden und alles zusammen in etwas Kokosöl scharf anbraten. Mit Zucker karamellisieren und mit beiden Essigen ablöschen.
  2. Nun mit Gemüsebrühe auffüllen, das Lorbeerblatt, die Wacholderbeeren und die übrigen Gewürze hinzugeben und für 30 Minuten köcheln lassen.
  3. Nach Ende der Kochzeit das Lorbeerblatt entfernen und die Orange in Würfel schneiden und unter den Rotkohlsalat mischen.
Carinas Food Blog https://www.carinas-food-blog.de/