Brot/Brötchen

Pizzabrot für Grillabende

Ich liebe Grillabende und ich finde, im Sommer ist Grillen einfach ein absolutes Muss. Leider gehöre ich nicht zu den glücklichen Besitzerinnen eines Grills und ich muss auch ehrlich sagen, dass ich mich lieber um die Grillbeilagen als um das Grillen selbst kümmere. Ich finde, man sollte den Männern auch ihren Spaß lassen und meistens ist es mir auch viel zu warm am Grill. Dumm ist nur, wenn kein Mann da ist, der das Grillen übernimmt oder aber das Wetter nicht mitspielt. Am Freitag hatte ich Lust auf gegrilltes Fleisch mit leckeren Beilagen, doch leider machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Bei Gewitter, Regen und Sturm macht es einfach keinen Spaß (mir zumindest nicht). Um aber dennoch das Gefühl zu haben, etwas Gegrilltes zu essen, habe ich meine Grillpfanne seit langer Zeit einmal wieder aus dem Schrank geholt und habe mein zuvor mariniertes Fleisch eben in der Pfanne gebraten.

Als Beilage gab es wie immer einen leckeren bunten Salat und ein Pizzabrot, das ich nach einem ganz einfachen Rezept gebacken habe, dieses aber allerdings komplett auf den Kopf gestellt habe. Lediglich an die Angaben von Mehl, Wasser und Hefe habe ich mich gehalten.

Das Ergebnis war total lecker und das Abändern oder Hinzufügen von Zutaten ist wirklich problemlos möglich. Das macht das Brot zu einem wandelbaren Leckerbissen. Wenn ihr also auf der Suche nach einem einfachen, leckeren und schnell zubereiteten Brot für eure nächste Grillparty seid, dann kann ich euch dieses Rezept nur wärmstens empfehlen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und guten Appetit!



„Pizzabrot“

Zutaten (für eine große Kastenform)
700g Mehl
500ml Wasser
100g Käse (geriebener Mozzarella)
1 Pck. Trockenhefe
1 Prise Zucker
1 TL Salz
etwas Speck (ich habe Putenschinken verwendet)
Kräuter nach Geschmack (ich habe Oregano, Basilikum und Rosmarin verwendet)optionale Zutaten
Oliven
getr. Tomaten
Paprikapaste (4 EL)

Zubereitung
Die Hefe mit Zucker, dem lauwarmen Wasser und dem Salz verrühren. Die Gewürze zum Mehl hinzufügen und mit dem Schinken nach und nach zur Hefemischung geben. Nun die optionalen Zutaten hinzufügen, sowie den geriebenen Käse und alles durchkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig zu einer Kugel formen und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Teig anschließend in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform legen und bei 180° ca. 50-60 Minuten backen.