Gemüse, Suppen

Pho Bo – Vietnamesische Nudelsuppe

Hat es euch auch erwischt? Pünktlich zum verlängerten Faschingswochenende (das für mich eigentlich nicht verlängert war, denn in die Uni musste ich trotzdem) hat es mich umgehauen und ich lag mit einer dicken Erkältung im Bett. Eigentlich war es nur noch eine Frage der Zeit, bis ich auch krank werden würde, denn überall um mich herum husteten und schnupften die Leute durch die Gegend. Wenn man in einer Schule arbeitet (im Kindergarten dürfte es noch schlimmer sein), kann man so gut wie gar nichts machen und ist den Killerviren ausgesetzt. Zwar ernähre ich mich wirklich ziemlich gesund und achte darauf, immer genügend Vitamine zu mir zu nehmen. Irgendwann hilft aber auch das nicht mehr.

So gab es also das ganze Wochenende über Erkältungssuppen. Angefangen habe ich am Freitag mit der klassischen Hühnersuppe, die mir meine Mama als Kind oft gekocht hat, wenn es mir nicht gut ging. Da ich aber nicht das ganze Wochenende über Hühnersuppe essen wollte, musste eine Alternative her. Durch Zufall habe ich am Sonntag in einer Kochsendung eine asiatische Suppe gesehen, deren Zubereitung relativ einfach und vielversprechend klang. Da ich zwar schon oft asiatisch gekocht, allerdings noch nie eine asiatische Suppe gemacht habe, war schnell klar, was es zu Essen geben würde.

Das Tolle an dieser Suppe ist, dass sie mit relativ wenigen Zutaten auskommt und total schnell gekocht ist. Also genau das Richtige, wenn man krank ist und sich kaum auf den Beinen halten kann. Für diese Suppe gibt es die unterschiedlichsten Varianten, ich habe mich für eine Variante mit Rindfleisch, Shirataki Nudeln und Sprossen entschieden. Natürlich kann man sie auch mit Reisnudeln, Glasnudeln oder Instantnudeln machen. Eurer Kreativität und euren Vorlieben sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Nun wünsche ich euch aber einen schönen Tag und hoffe, dass ihr von der fiesen Erkältung verschont bleibt. Allen Kranken wünsche ich eine gute Besserung.

Hier kommt das Rezept.


 

„Pho Bo – Vietnamesische Nudelsuppe“

Zutaten (für 2 Personen)

1 L Gemüsebrühe
200g Rinder-Minutensteak
ca. 80g Shirataki Nudeln
2 Hände voll frische Sprossen
1 große Karotte
4 braune Champignons
etwas frische Minze
etwas frischer Koriander
Sojasauce

Zubereitung

Zunächst die Brühe zum Kochen bringen und währenddessen die Karotten schälen und in schmale Stifte schneiden. Wenn die Suppe kocht, die Karotten gemeinsam mit den Sprossen in die Brühe geben und garen lassen. Hierbei darauf achten, dass das Gemüse nicht zu weich wird. Nun die Champignons in Scheiben schneiden und kurz vor dem Servieren in die Brühe geben. Zuletzt das Rindfleisch in feine Scheiben/Streifen schneiden.
Nun eine Portion Nudeln in eine Suppenschüssel geben, die rohen Rindfleischscheiben auf die Nudeln legen und mit Brühe übergießen. Minze und Koriander über die Suppe streuen und mit Sojasauce abschmecken.