Pizza

Mädelsabend die 2.

Neulich habe ich erst ein leckeres Rezept von unserem Mädelsabend gepostet und wir haben beschlossen, das jetzt öfter zu machen. Es geht einfach nichts über einen gemütlichen Abend mit den besten Freundinnen, gute Gespräche und natürlich leckeres Essen.
Genau deswegen haben wir uns gestern Abend wieder zum Kochen getroffen. Diesmal war es aber nicht so einfach etwas zu finden, das alle essen. Zum Schluss konnten wir uns auf selbstgemachte Pizza und Salat einigen. Da am Schluss noch etwas vom Pizzateig übrig war, gab’s noch einen Apfel-Zimt-Flammkuchen mit Crème Fraîche. Alles in Allem ein sehr gelungener Abend, wie ich finde.

Danke Mädels!


„Selbstgemachte Pizza“

Zutaten (für 6 Personen)
Für den Teig
1kg Mehl Typ 405
625ml Wasser
1/4 Hefewürfel
40g Salz
etwas Olivenöl
Für den Belag
1 Pck. passierte Tomaten
1 Zwiebel
Basilikum (frisch oder getrocknet)
Pfeffer
Salz
2 Kugeln Mozzarella
Belag nach Belieben


Zubereitung

Mit dem Teig am besten 6 Stunden oder noch besser am Tag vorher beginnen, damit er gut gehen kann.
Hierfür zunächst 600g Mehl in eine Schüssel geben, Hefe, Salz, Wasser und Öl hinzufügen und mit einem Löffel so lange umrühren, bis keine Klümpchen mehr im Teig sind. Die Konsistenz des Teigs sollte flüssig sein. Nun die Schüssel mit einem Handtuch abdecken und 20 Minuten gehen lassen.

Nach den 20 Minuten das restliche Mehl hinzufügen und mit den Händen oder mit Knethaken durchkneten. Wenn der Teig zu trocken sein sollte, etwas Wasser hinzufügen. Wenn er zu feucht sein sollte, einfach noch etwas Mehl hinzugeben.
Wenn der Teig gut geknetet wurde, sollte er abgedeckt bis zur Verwendung in den Kühlschrank.
Für die Tomatensoße die Zwiebel abziehen, würfeln und in einem Topf in etwas Olivenöl anschwitzen. Anschließend die passierten Tomaten hinzufügen, mit Pfeffer, Salz und Basilikum würzen und zur Seite stellen.
Den Ofen auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen. Anschließend den Teig dünn ausrollen und auf einem geölten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Die Tomatensoße auf dem Teig ausstreichen und nun den Belag auf der Pizza platzieren. Zuletzt den in Scheiben geschnittenen Mozzarella auf dem Belag verteilen und die Pizza für ca. 20 Minuten in den Ofen geben.

 Für den Apfelflammkuchen den Teig hauchdünn ausrollen. Einen Becher Crème Fraîche mit etwas Zucker abschmecken und auf den Teig streichen. 2-3 süße Äpfel in dünne Scheiben schneiden und auf der Crème verteilen.
Zum Schluss großzügig Zimt und Vanillezucker auf dem Belag verteilen und bei 220° für etwa 15-20 Minuten im Ofen backen.

Guten Appetit!