Allgemein

Liebster-Award: Ich wurde nominiert

Hallo meine lieben Leser,

ich wünsche euch einen sonnigen Start in die neue Woche und hoffe, sie beginnt für euch gut und ihr werdet nach dem Wochenende nicht gleich mit Arbeit und lästigen Aufgaben überschüttet.
Ich habe heute frei und werde mich wohl oder übel meinen Aufgaben für die Uni widmen müssen und anschließend meine Wohnung etwas auf Vordermann bringen. An freien Tagen macht mir das aber relativ wenig aus und da die Sonne heute so schön scheint, fällt mir die Arbeit gleich doppelt so leicht. Kennt ihr das auch? Mit Sonne und schönem Wetter fühlt sich alles gar nicht mehr so schwer an. 

Bei meinem morgendlichen Blick in meine E-Mails habe ich entdeckt, dass ich für eine tolle Sache nominiert wurde und habe mich natürlich sehr darüber gefreut. Die Rede ist vom Liebster-Award. Der ein oder andere von euch wird sich jetzt sicherlich fragen, was es mit dem Liebster-Award auf sich hat, deshalb erkläre ich euch einmal kurz das Prinzip:

Was ist der Liebster-Award?

Der Liebster-Award ist eine Art „Kettenbrief“ unter Bloggern, der dazu dient, Netzwerke auszubauen und Blogs bekannter zu machen. Schöne Blogs werden ausgewählt, nominiert und erhalten 11 Fragen, die es zu beantworten gilt. Anschließend denkt sich der oder die nominierte Blogger/in 11 neue Fragen aus und nominiert weitere Blogger, die wiederum die neuen Fragen beantworten. Das Ganze soll dazu beitragen, dass liebevoll geführte Blogs mehr Aufmerksamkeit und Leser erhalten.

Ich finde, das ist eine tolle Sache und mache natürlich sehr gerne mit. 

Das sind die Regeln des Liebster Awards

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
  • Füge eines der Liebster-Award-Buttons in deinen Post ein.
  • Beantworte die dir gestellten Fragen.
  • Erstelle neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
  • Nominiere fünf bis elf Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast.

Meine Nominierung erhielt ich von Peter von Peteraroundtheworld. Er schreibt einen tollen Reiseblag und würde sich sicherlich über den ein oder anderen Besucher freuen. Vielen lieben Dank hierfür! Seine 11 Fragen an mich lauten und meine Antworten lauten wie folgt:

Wohin würdest Du gerne mal reisen?

Ich wollte immer schon einmal nach Amerika, hatte aber bisher immer viel zu große Angst vor dem langen Flug.

Auf was freust Du Dich schon ganz besonders?

Ich freue mich sehr auf den Urlaub nächstes Jahr mit meiner lieben Freundin. Diesen werden wir uns zum Examen schenken.

Wie wichtig sind Dir soziale Netzwerke?

Soziale Netzwerke sind mir als Blogger schon ziemlich wichtig, denn so kann man sich mit anderen Bloggern vernetzen, Kooperationen eingehen und ist immer auf dem neuesten Stand.

Wann hast Du das letzte Mal einen Brief geschrieben?

Ich schreibe meiner kleinen Schwester regelmäßig Briefe und Karten, weil es leider die einzige Möglichkeit ist, mit ihr in Kontakt zu bleiben. Schon immer habe ich es geliebt, Briefe zu schreiben und auch welche zu bekommen.

Welchen großen Wunsch möchtest Du Dir als nächstes erfüllen?

Eigentlich habe ich nur einen Wunsch: gesund zu bleiben und meinem Bruder einen sicheren Halt und eine gute Erziehung zu bieten. Alles andere ist nebensächlich. 

Was ist Dir bei Deinen Freunden wichtig?

Ehrlichkeit, Verständnis, Vertrauen und eine große Portion Humor. 

Hast Du schonmal etwas gewonnen? Wenn ja, was?

Ja, ich habe bei einem Gewinnspiel letztes Jahr Konzertkarten und eine KitchenAid gewonnen. Man, was habe ich mich gefreut!

Denkst Du, dass Geld glücklich machen kann?

Ich denke, dass das Leben mit ausreichend Geld einfacher sein kann, glücklich macht es aber nicht, zumindest trifft das auf mich zu. Mich macht es glücklicher zu sehen, dass ich anderen Menschen einen Gefallen oder eine Freude machen kann.

Welche Fernsehshow würdest Du gern mal besuchen?

Ich liebe Kochshows, Grill den Henssler wäre toll 😉

Warum führst Du Deinen Blog, welche Intention steckt dahinter?

Angefangen hat alles damit, dass ich meinen Freunden und meiner Familie eine Art Rezeptdatenbank liefern wollte, auf welcher sie auf meine Rezepte zurückgreifen können. Ich wurde nämlich ständig nach Rezepten gefragt und musste diese andauernd heraussuchen. Nun ist es aber so, dass ich blogge, weil ich gutes und gesundes Essen liebe und meine Leidenschaft mit anderen teilen möchten. Ich möchte zeigen, dass frisches und gesundes Kochen gar nicht aufwändig sein muss und sich super in den Alltag integrieren lässt.

Welches ist Dein Lieblingsblog?

Eigentlich habe ich keinen wirklichen Lieblingsblog. Ich lese sehr gerne Food- und Reiseblogs und hole mir Inspirationen auf Do-it-yourself-Blogs. Hier mag ich insbesondere diejenigen Blogs, die mit viel Liebe und Leidenschaft geführt werden.


Hier sind meine 11 Fragen an die von mir nominierten Blogs:

1. Seit wann führst du deinen Blog?
2. Worüber schreibst du?
3. Wie kamst du zum Bloggen?
4. Hast du schon einmal an einem Bloggerevent teilgenommen? Wenn ja, wo?
5. Wie kommst du an die Rezepte, die du auf deinem Blog postest?
6. Bist du experimentierfreudig in Bezug auf das Kochen und Backen?
7. Wie reagiert dein Umfeld darauf, dass du bloggst?
8. Woher holst du dir Inspirationen für deine Blogposts?
9. Wo siehst du dich in 5 Jahren?
10. Was möchtest du mit deinem Blog erreichen?
11. Sind dir soziale Netzwerke wichtig?

… last but not least sind hier meine Nominierungen:

  1. Kleines Kuliversum 
  2. Joyful Food 
  3. little neckless monster food 
  4. Kreavida
  5. Einladung zum Essen 

Viel Spaß beim Beantworten der Fragen. Ich wünsche euch eine tolle Woche,

Liebste Grüße!