Fleisch, Gemüse

Lauwarmer Salat von der Urmöhre mit Hähnchenbrust

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da. Er bringt uns Wind, heihussassa!

So oder so ähnlich ging ein Kinderlied, das wir in der Grundschule zur Begrüßung des Herbstes gesungen haben. Damals habe ich den Herbst sehr geliebt, denn man konnte endlich wieder Drachen steigen lassen, Kastanien sammeln und durch das bunte Laub hüpfen (ja, damals hat man noch draußen gespielt!). Bisher hat sich der Herbst eher von seiner ungemütlichen Seite gezeigt, denn die letzten Tage waren ziemlich nass und kalt. Heute aber sieht es schon wieder
viel besser aus, sodass auch meine Stimmung wieder besser ist und ich Lust habe, mir neue Rezepte auszudenken.

Der Herbst hat so unglaublich viele bunte Obst- und Gemüsesorten zu bieten, sodass es einem beim Einkaufen ziemlich schwer fällt, sich zu entscheiden. Bei meinem täglichen Streifzug durch den Supermarkt ist mir gestern eine Möhrensorte in die Augen gesprungen, die ich zuvor noch nie gesehen habe. Die Rede ist von der URMÖHRE. Habt ihr schon einmal von ihr gehört?

Die Urmöhre zählt zu den ältesten Karottensorten und wurde schon im Mittelalter angebaut. Sie enthält 40% mehr Betakarotin als die herkömmliche orangefarbene Möhre und ist noch dazu reich an Vitamin B und C. Ihr Geschmack ist dabei leicht süßlich und intensiver, als bei der bekannteren Sorte. Besonders hübsch ist ihre Optik, denn die violette Färbung wird im Inneren leicht gelblich, sodass sie beim Anschneiden ein schönes Muster hat. Somit war klar, dass dieses Produkt in meinem Einkaufskorb landete. In meinem Kopf habe ich mir sogleich auch ein passendes herbstliches Gericht ausgedacht und war begeistert, wie gut es geschmeckt hat.

Es gab einen lauwarmen Salat von der Urmöhre mit Hähnchenbrust und Pilzgemüse.
Habt ihr auch Lust auf herbstliche Gerichte bekommen? Dann haltet doch bei eurem nächsten Einkauf einfach mal die Augen offen.

Hier kommt das Rezept.


„Lauwarmer Salat von der Urmöhre mit Hähnchenbrust“

Zutaten (für 2 Personen)
2 Hähnchenbrüste (à 150g)
ca. 3 größere Urmöhren
ca. 200g Champignons und Pfifferlinge
1 Schalotte
etwas Apfelessig
1 TL Honig
Pfeffer
Salz

Zubereitung
Die Hähnchenbrüste pfeffern und salzen und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
Währenddessen die Pilze putzen und zerkleinern und alles zur Seite stellen.
Nun die Urmöhre von der äußeren Schale befreien und mit einem Gemüseschäler in breite und dünne Streifen schälen. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen, die Karotten hinzufügen und mit Pfeffer und Salz würzen. Leicht anrösten lassen und mit einem guten Schuss Apfelessig ablöschen. Nun ca. einen TL Honig hinzugeben und auf kleiner Flamme leicht köcheln lassen.
Die Schalotte schälen und in grobe Würfel schneiden und in einer weiteren Pfanne anrösten. Nun die Pilze hinzufügen, mit Pfeffer und Salz würzen und gemeinsam mit dem Karottensalat und der Hähnchenbrust servieren.