Kekse, Weihnachtsbäckerei

Kokosmakronen

Auch wenn ich es gerne aufwendig und kompliziert mag, zumindest was das Kochen und Backen angeht, mache ich hin und wieder auch mal ganz gerne einfache Dinge.

So z.B. Kokosmakronen, denn ich finde, es gibt nichts einfacheres und schnelleres als Makronen.
Also habe ich mich heute Mittag nochmal in die Küche gestellt und gebacken.
Während ich die Makronenmasse zusammengerührt habe, kam mir die Idee, dem Ganzen noch ein paar getrocknete Cranberries hinzuzufügen. Herausgekommen sind dann zweierlei Makronen:
Einmal einfache Kokosmakronen und Kokos-Cranberry-Makronen.
Hier kommt das Rezept.

„Kokosmakronen“

Zutaten
2 Eiweiß
1 Prise Salz
150g Puderzucker
150g Kokosraspeln
n.B. eine Hand voll Cranberries
runde Oblaten
Zubereitung
Das Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig rühren und nach und nach den Puderzucker hinzufügen.
Alles so lang rühren, bis eine zähe Baisermasse entsteht.
Anschließend die Masse mit Hilfe eines Teelöffels auf runde Oblaten verteilen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 160° Umluft ca. 8-10 Minuten backen.