Frühstück, Lieblingsgerichte, Obst

Kokos – Chia-Pudding mit frischen Früchten

Guten Morgen ihr Lieben,

momentan ist das Wetter ja wirklich alles andere als sommerlich und momentan sieht es so aus, als würde der Sommeranfang mit Regen und kühlen Temperaturen beginnen. Als Sommerfan finde ich das natürlich überhaupt nicht schön, doch leider lässt sich der Wettergott davon eher wenig beeindrucken. Also habe ich mir den Sommer Sommer eben nach Hause auf meinen Frühstückstisch gezaubert, denn wenn es etwas gibt, dass mir morgens, von der Sonne einmal abgesehen, schon gute Laune bereitet, dann ist es ein leckeres Frühstück mit Obst.

Ich liebe es, auf einen bunten Teller zu schauen und mein Lieblingsobst zu essen und nehme mir für mein Frühstück daher auch immer Zeit. Was frühstückt ihr morgens? Da ich ja immer mal wieder etwas Neues ausprobiere, habe ich hier auch meine Neuentdeckung für euch. Momentan sind die sogenannten „Superfoods“ ja in aller Munde und überall findet man tolle Rezepte mit diesen Lebensmitteln. Was das ist? Superfoods sind Lebensmittel, die naturbelassen, nicht industriell hergestellt oder bearbeitet wurden und einen hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien, Proteinen, Aminosäuren oder Enzymen haben. Daher haben sie auf unseren Körper einen besonders guten Einfluss und gelten als gesund.

Es gibt viele verschiedene Lebensmittel, die zu den „Superfoods“ zählen, so z.B. Goji- und Acai-Beeren, Ingwer, Kokos, Grünkohl, Cranberries, Quinoa, Matcha-Tee, Avocados oder Granatäpfel. Die Liste der „Superfoods“ ist lang und man kann sie sehr gut miteinander kombinieren. Ein weiteres Lebensmittel, das mir schon oft beim Einkaufen begegnet ist, ich aber nicht weiter beachtet habe, sind die Chiasamen. Beim Bäcker gibt es Chiabrot oder Chiabrötchen, die kleinen Samen werden in Smoothies gemixt oder über das morgendliche Müsli gestreut. Angeblich sollen diese Chia-Samen eine besonders sättigende Wirkung haben, förderlich für die Verdauung sein und sich sehr gut auf den Blutzucker auswirken. Doch wie kann etwas so kleines, so extrem sättigend sein?
Das habe ich mich gefragt und musste es natürlich sofort ausprobieren. Also bin ich in den Supermarkt meines Vertrauens geradelt und habe nach Chia-Samen Ausschau gehalten. Mit 9,95 Euro pro 500g Packung, fand ich diese schon ziemlich teuer, jedoch muss man bedenken, dass man nur kleinere Mengen benötigt und die Packung somit ein Weilchen hält.

Da ich ja ein absoluter Frühstücksfan bin, habe ich mich dazu entschieden, einen Chiapudding zuzubereiten und ihn mit Obst zu garnieren. Das Ergebnis hat mich wirklich überzeugt. Man weicht die Chiasamen am Abend vorher in etwas Milch ein (bei mir war es Kokosmilch), stellt sie in den Kühlschrank und erhält am nächsten Morgen eine Art Pudding, der sich nun mit Früchten, Gewürzen (Zimt, Vanille..) oder Honig aufpeppen lässt.
Auch die sättigende Wirkung merkte man sofort, denn ich war nach einer kleinen Portion angenehm satt und dieser Zustand hielt auch bis weit über den Mittag hin an. Kennt ihr Chiapudding oder habt ihr vielleicht sogar ein Lieblingsrezept? Für Tipps und Anregungen bin ich euch dankbar.

Hier kommt jetzt aber erst einmal mein „Superfood“-Frühstück.


„Kokos-Chia-Pudding mit frischen Früchten“

Zutaten (für 2 Personen)
4-6 EL Chiasamen
100-150ml Kokosmilch
Früchte nach Vorliebe (bei mir waren es Erdbeeren und Kiwis)
Zimt/Vanille
n.B. Honig

Zubereitung
Die Chia-Samen in eine Schüssel geben, mit der Kokosmilch verrühren und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen nochmals umrühren, mit den Lieblingsgewürzen verfeinern und das gewünschte Obst unterrühren. Nach Bedarf mit etwas Honig süßen und genießen.

Ihr wollt noch mehr über „Superfoods“ erfahren? Dann schaut mal bei Gymondo vorbei.