Kuchen/Gebäck

Herbstlicher Apfelkuchen

Ich kann mich irgendwie immer noch nicht so richtig damit anfreunden, dass es mit großen Schritten auf die kalte Jahreszeit und mit noch größeren Schritten auf Weihnachten zu geht. Schon Ende August habe ich mich daran gestört, dass es Lebkuchen, Plätzchen und Weihnachtsschokolade in den Supermärkten zu kaufen gibt und auch jetzt machen es die Adventskalender, die es seit Anfang Oktober gibt, nicht besser. Ich finde, das nimmt einem die Vorfreude auf die Weihnachtszeit und man gerät
schon im August unter Druck, weil man nahezu gezwungen wird, sich über Weihnachtsgeschenke Gedanken zu machen, während man bei angenehm warmen Temperaturen ein Eis genießt.

Ich habe seit vielen Jahren für mich beschlossen, erst ab dem 1.12. Plätzchen zu backen. So kann ich mich nämlich noch auf die Vorweihnachtszeit freuen und erhalte mir so das Weihnachtsgefühl wenigstens ein bisschen. Dazu gehört dann auch, die Lieblingsweihnachts-CD einzulegen und selbstgemachten Punsch zu trinken. Wenn man allerdings schon im Herbst mit Weihnachtsliedern, Dekoration und Plätzchen überhäuft wird, bleibt die Vorfreude eher auf der Strecke. Wie seht ihr das?

Aus diesem Grund habe ich bei meiner heutigen Sonntags-Leckerei einen Kompromiss geschlossen und die herbstlichen Äpfel aus dem Garten meiner Oma mit würzigen und eher winterlichen Spekulatius kombiniert. Herausgekommen ist ein sehr leckerer Apfelkuchen mit Spekulatiusstreußeln, der ganz und gar nicht weihnachtlich schmeckt, sondern den Herbst noch ein bisschen erhält. Für mich gehören Äpfel nämlich genauso wie Kürbisse zum Herbst.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen und gemütlichen Restsonntag.

Hier kommt das Rezept.


„Herbstlicher Apfelkuchen mit Spekulatius-Streuseln“

Zutaten
150g Butter
100g brauner Zucker
2 Eier
250g Mehl
250g Apfelmus
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
einen Schuss Rum
75g gemahlene Mandeln
2 mittelgroße Äpfel
für die Streusel
ca. 100g Butter
100g Mehl
50g Spekulatius
n.B. etwas Zucker

Zubereitung

Zunächst die Butter mit dem Zucker und den Eiern verrühren, nach und nach das Mehl mit dem Backpulver und dem Apfelmus unterheben. Nun etwas Rum hinzufügen und mit den Mandeln zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss etwas Zimt gemeinsam mit den in Würfel geschnittenen Äpfeln unter den Teig heben und alles in eine gefettete Springform geben.

Die Zutaten für die Streusel vermengen und für kurze Zeit kalt stellen.

Den Kuchen für 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180° backen. Anschließend mit Streuseln bedecken und weitere 40-45 Minuten backen.