Getränke

Gesundheit aus dem Gewürzregal

Ihr Lieben,

leider ist mein letzter Beitrag nun schon wieder etwas länger her und obwohl ich einige Rezeptideen habe und mir auch fast täglich tolle Dinge begegnen, die ich ausprobieren und mit euch teilen möchte, komme ich einfach in der letzten Zeit nicht dazu, einen Beitrag für euch zu verfassen.

Vielleicht habt ihr es in einem meiner letzten Beiträge gelesen, dass wir ziemlich im Umzugsstress sind, denn da mein Freund und ich in eine größere Wohnung ziehen und wir beide unsere jeweiligen Wohnungen aufgeben, müssen wir dementsprechend auch zwei Wohnungen klar Schiff machen und diese umziehen. Ich will aber nicht jammern, denn das Gröbste ist  geschafft und ich freue mich wirklich sehr auf unsere neue Wohnung. Wenn dann der Umzug erst einmal geschafft ist, gibt es auch wieder ein paar tolle Rezepte – versprochen.

Vor ein paar Wochen durfte ich für ein Magazin einen Beitrag über Kurkuma schreiben und habe mich sehr darüber gefreut, denn ich mag Kurkuma total gerne und hatte auch gleich ein tolles Rezept parat. Passend zur Erkältungs- und Grippewelle, habe ich über unseren „Gesundheitstee“ geschrieben, den wir durch unsere lieben Freunden aus München kennengelernt haben. Hier waren wir im Dezember letzten Jahres und da es draußen auch kalt und ungemütlich war, bekamen wir einen leckeren Tee aus Kurkuma, Pfefferminze, Zitrone und Ingwer. Zunächst war ich etwas skeptisch aber ich muss sagen, dass mir der Tee sehr gut geschmeckt hat. 

Zu Hause angekommen, haben wir ihn selbstverständlich weiter getrunken und uns sogar extra eine schöne Teekanne angeschafft. Um etwas Abwechslung in den Tee zu bringen und die gesundheitlichen Vorteile des Kurkumas und Ingwers besser ausschöpfen zu können, habe ich das Teerezept etwas angepasst. Laut wissenschaftlichen Studien ist es nämlich so, dass Kurkuma und das darin enthaltene Curcumin verdauungsförderliche und sogar krebspräventive Wirkungen haben soll, sich diese jedoch nur entfalten, wenn man Curcumin in Verbindung mit Fetten zu sich nimmt. Das liegt an der Fettlöslichkeit des Curcumins. Daher habe ich dem Tee etwas Kökosöl hinzugefügt. 

Seid ihr skeptisch? Probiert das Rezept doch einfach aus. Wir sind jedenfalls begeistert.

Gesundheitstee
Write a review
Print
Prep Time
5 min
Cook Time
10 min
Prep Time
5 min
Cook Time
10 min
Ingredients
  1. 1 Kanne heißes Wasser (ca. 500ml)
  2. 2 Scheiben Zitrone (Bio)
  3. 6-8 Scheibchen von der frischen Kurkumaknolle (alternativ 2TL Kurkumapulver)
  4. 8 schwarze Pfefferkörner
  5. 5g Ingwer (in kleine Scheibchen geschnitten)
  6. 1 TL Kokosnussöl
  7. 1 TL Zimt
  8. n.B. etwas Honig (aus der Region)
Instructions
  1. Kurkuma, Ingwer und die Zitrone in Scheiben schneiden und zum heißen Wasser geben.
  2. Die Pfefferkörner, das Kokosnussöl und Zimt hinzufügen und alles miteinander vermengen.
  3. Kurz (5-10 Min) ziehen lassen und nach Bedarf mit Honig süßen.
Carinas Food Blog https://www.carinas-food-blog.de/