Brot/Brötchen, Festtagsessen

Geburtstagswochenende

Die ganze Woche habe ich auf das Wochenende gewartet und ich kann euch sagen, es hat sich gelohnt.
Ich muss sagen, die letzten Jahre hatte ich nie Glück mit dem Wetter, nie konnte ich draußen feiern, weil es entweder geregnet hat oder zu frisch war, um gemütlich draußen zu sitzen.
Diesmal war es aber anders.

Am Freitag war ich mit meinen lieben Unimädels in Frankfurt essen. Es ging ins ALEX am Metropolis, nachdem ich überlegt hatte, wo man am besten hingehen könnte, um gemütlich zusammen zu sitzen und natürlich um lecker zu essen. Das ALEX ist vom Preis her echt in Ordnung, das Essen schmeckt, es ist geschmackvoll eingerichtet und man kann sowohl drinnen als auch draußen sehr gut zusammen sitzen.
Samstags hatte ich dann meine Schulfreunde zu mir nach Hause eingeladen und wir haben in meinem großen Innenhof gefeiert, den ich vorher noch nicht benutzt hatte. Zusammen mit meinem besten Freund stand ich also bevor es losging stundenlang in der Küche, um das Essen vorzubereiten. Ohne ihn hätte ich das niemals geschafft und hätte vor allem meine Küche renovieren können.
Zu Essen gab es: Blattsalate, Gurkensalat, Nudelsalat, Tomate-Mozzarella-Salat, Blätterteigtaschen mit Feta und Spinat sowie Hackfleisch, Pizzamuffins, Baguette und als Nachspeise ein super leckeres Tiramisu, das mir eine liebe Freundin gemacht hat.


Die Blätterteigtaschen mit Hackfleisch, sowie die Pizzamuffins waren nicht so der Knaller. Die Taschen waren viel zu trocken und die Muffins hatten eine komische Konsistenz. Die Fetataschen und die Salate waren aber lecker.
Alles in Allem fand ich, dass es ein gelungener Abend war, wir bis zum Sonnenaufgang gefeiert haben und ich mich riesig gefreut habe, dass so viele liebe Menschen gekommen sind. Danke ihr Lieben!

Ich poste nur das Rezept für die Blätterteigtaschen, die waren am besten.


„Blätterteigtaschen mit Feta-Spinat-Füllung“

Zutaten (ca. 6-8 Personen)
1-2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal
1 Packung Rahmspinat
1 Pck. Feta
1 Zwiebel
Pfeffer
Salz
Muskat

Zubereitung
Den Blätterteig aufrollen und in kleine Quadrate oder Dreiecke schneiden.
Die Zwiebel in Würfel schneiden und in einem Topf andünsten, anschließend den Rahmspinat hinzufügen. Mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken, anschließend den Feta hineinbröseln und Löffelweise auf die Hälfte der Quadrate häufen.
Die andere Hälfte des Blätterteiges am Rand mit einem verquirlten Ei bepinseln, auf die mit Feta-Füllung bestückten Quadrate legen, andrücken und oben nocheinmal mit Ei bepinseln.
Anschließend alles bei 180-200° Heißluft ca. 20 Minuten backen lassen.