Suppen

Die einfachste Tomatensuppe der Welt

Manchmal sind ganz simple und einfache Gerichte eben die besten, oder wie seht ihr das?

Herbst- und Winterzeit ist für mich immer auch Suppenzeit, denn ich habe euch ja schon oft erzählt, dass ich ein absoluter Suppenkasper bin und Suppen in sämtlichen Variationen essen kann, sobald es schmuddelig, nass und kalt draußen wird. Am liebsten esse ich meine heißgeliebte Kürbissuppe aber ich habe nicht immer Lust einen Kürbis auseinanderzunehmen. Gerade wenn ich aus der Uni komme und hungrig bin, muss es einfach schnell gehen und ich möchte oft nicht noch ewig in der Küche stehen.
Da kommt mir eine schnelle Suppe gerade recht. Neulich hatte ich noch jede Menge Tomaten, die verarbeitet werden wollten und da bot es sich natürlich an, eine Suppe zu kochen. Am besten ist es, wenn die Tomaten richtig schön reif sind und aromatisch riechen, denn ich finde, es gibt nichts schlimmeres als Tomaten, die nach Wasser schmecken.
Zusammen mit ein bisschen Basilikum und Gewürzen braucht die Suppe auch nicht viel, um lecker zu sein. Wer mag, kann dem Ganzen noch ein paar Einlagen verpassen – wie in meinem Fall Garnelen und Pilze.
In nicht einmal 15 Minuten steht das Essen auf dem Tisch und alle sind glücklich (vorausgesetzt, sie mögen Tomatensuppe – mein kleiner Bruder gehört leider definitiv nicht dazu).

Hier kommt das Rezept.


„Einfache Tomatensuppe“

Zutaten
5-6 große reife Tomaten
etwas frischen Basilikum
n.B. 1 kleine rote Zwiebel
Gemüsebrühe
Pfeffer
Chili
Salz

Zubereitung
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, anschließend im Topf scharf anbraten und etwas rösten lassen. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Tomaten waschen und ebenfalls grob würfeln, zu den Zwiebeln in den Topf geben und köcheln lassen. Erneut mit Gemüsebrühe auffüllen und den Basilikum hinzufügen.
Zum Schluss die Suppe mit einem Pürierstab pürieren und wer mag, streicht alles noch durch ein Sieb. Mit Pfeffer, Salz und Chili würzen und anrichten.