Allgemein, Fleisch, Lieblingsgerichte

Das perfekte Chili – Carinas-Food-Blog bei ProSieben

Ihr Lieben,

nachdem gestern mein kleiner Beitrag bei Galileo auf ProSieben gezeigt wurde, in welchem ich Tipps für die Zubereitung meines perfekten Chilis gebe, teile ich das Rezept nun heute auch auf meinem Blog mit euch. 

Bereits im Januar habe ich euch diesen Beitrag schon angekündigt und ich freue mich sehr darüber, dass ihn gestern Abend so viele von euch gesehen haben. Für diejenigen, die den Beitrag  verpasst haben: ihr könnt euch in der Galileo Mediathek noch einmal alles ganz in Ruhe anschauen. Hier habe ich den Link für euch.

Neben den zahlreichen lieben Kommentaren und Reaktionen, über die ich mich sehr gefreut habe, gab es allerdings jedoch auch einige unschöne und ziemlich boshafte Nachrichten und Kommentare. Scheinbar scheint es Menschen zu geben, die Spaß daran haben, sich an Kleinigkeiten und Fehlern anderer Menschen aufzuhalten. Im gestrigen Beitrag bei Galileo habe ich gesagt, dass das Fleisch scharf angebraten werden muss, damit sich die Poren schließen. Die Reaktionen auf diese Aussage waren ziemlich unschön und mir wurde sehr deutlich mitgeteilt, dass Fleisch keine Poren hat, die sich beim Anbraten schließen können.

Daher entschuldige ich mich für meine Aussage und bin dankbar für den Hinweis, dieser überaus freundlichen Personen (welche mir übrigens anonym geschrieben haben), der meinen Hobbykoch-Horizont erweitert hat. Es ist doch schön zu wissen, dass es noch Menschen auf der Welt zu geben scheint, die ECHTE Probleme haben.

Nun aber zurück zum Beitrag: Ich durfte einen super schönen Tag in München bei Galileo mit einem wirklich tollen und lieben Team verbringen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mein perfektes Chili zu kochen und meine Geheimtipps für ein leckeres Gericht zu verraten.

Habt ihr Lust auf ein leckeres Chili bekommen? Hier ist das Rezept

Chili Con Carne
Serves 4
super leckeres Chili Con Carne
Write a review
Print
Ingredients
  1. Rapsöl
  2. 800g Rinderhackfleisch
  3. 2 rote Zwiebeln
  4. 2 Knoblauchzehen
  5. 1kg stückige Tomaten aus der Dose
  6. 2 EL Tomatenmark
  7. Gemüse- oder Rinderbrühe
  8. 1 Habanero-Chili
  9. 1 rote Chili-Schote
  10. 1 rote Paprika
  11. 2 Dosen Kidney-Bohnen
  12. 2 Dosen Mais
  13. Salz, Pfeffer, gemahlenen Kreuzkümmel und Zimt
  14. 1 Stück Zartbitter-Schokolade (mindestens 70% Kakaogehalt)
Instructions
  1. Rapsöl in einen breiten Topf geben sobald dieser heiß ist. Anschließend das Rinderhackfleisch in kleinen Portionen hinzufügen. Das Hackfleisch vorsichtig anbraten, aber nicht zu viel rühren, damit das Fleisch seine leckeren Röst-Aromen entwickeln kann.
  2. Zwiebeln und Knoblauchzehen fein würfeln und in den Topf geben. Das Tomatenmark mit anrösten.
  3. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Zimt würzen.
  4. Alles mit Gemüse- oder Rinderbrühe ablöschen, gerade so, dass der Boden bedeckt ist.
  5. Die stückigen Tomaten aus der Dose hinzugeben.
  6. Die Habanero-Chili vom Kerngehäuse trennen und fein würfeln. Die Chili-Schote in feine Ringe schneiden und beides in den Topf geben. Jetzt alles für etwa 2 Stunden köcheln lassen.
  7. Die Paprikaschote würfeln und den Mais und die Kidney-Bohnen abspülen. Das Gemüse anschließend zu den anderen Zutaten in den Topf geben und für 20 Minuten kochen.
  8. Ein Stück Zartbitter-Schokolade raspeln und ebenfalls in den Topf geben.
Notes
  1. Kleiner Tipp: Am besten schmeckt das Chili aufgewärmt am nächsten Tag.
Carinas Food Blog https://www.carinas-food-blog.de/