Lieblingsgerichte, Wok

China-Garnelen-Pfanne

Wieder einmal habe ich meinen WOK geschwungen und ein asiatisches Gericht gezaubert. Ich esse momentan sehr gerne Ingwer und Chili, gerne auch in Kombination miteinander, weil sie jedem Gericht eine interessante aber angenehme Schärfe verleihen.
Beim letzten Wokgericht habe ich Hühnchenfleisch in Kombination mit Limetten verwendet. Diesmal hatte ich Lust auf Garnelen und habe sie zusammen mit Chinakohl, Zucchini, Karotten und Lauch in den Wok geworfen. Angebraten habe ich alles mit Sesamöl, kennt ihr das oder habt ihr das selbst schon verwendet?
Ich benutze es eigentlich nur, wenn ich etwas in meinem Wok koche, denn ich finde, es passt hervorragend zu asiatischen Gerichten. Ich mag den Geruch von Sesam, der sich langsam ausbreitet, sobald das Öl heiß geworden ist. Abgeschmeckt habe ich das Gericht diesmal mit Sojasauce, Ajvar und etwas Zitronensaft, der neben den scharfen Gewürzen für eine milde und leckere Säure sorgt.

Ihr seht also, in Null-Komma-Nichts kann man mal wieder ein leckeres Gericht zaubern, ohne einen riesigen Aufwand zu betreiben. Übrigens könnt ihr jedes Gemüse verwenden, das euch schmeckt und welches euer Kühlschrank hergibt. Ich hatte noch Zuckerschoten da, die verbraucht werden mussten, deshalb habe ich sie einfach mit in den Wok geworfen.

Habt ihr Lust, das Gericht nachzukochen? Dann nur zu!

Hier kommt das Rezept.


„China-Garnelen-Pfanne“

Zutaten (für 2-3 Personen)
1/2 Ingwerknolle
1/2 Chili
1 Beutel TK Garnelen
1 Stange Lauch
1/2 gelbe + 1/2 grüne Zucchini
1-2 Karotten
eine Hand voll Erbsenschoten
4 Blätter Chinakohl
etwas Salz
Pfeffer
Ajvar
Zitronensaft

Zubereitung
Zunächst den Ingwer schälen und in feine Würfelchen schneiden. Nun die Chili waschen, in feine Ringe schneiden und gemeinsam mit dem Ingwer in etwas Sesamöl anbraten. Anschließend die Garnelen hinzufügen und rosa braten lassen.
Das restliche Gemüse waschen, und den Lauch und die Karotten in Scheiben, die Zucchini in Würfel schneiden. Nun den Lauch und die Karotten in den Wok geben, ggf. mit Gemüsefond ablöschen.
Wenn die Karotten bissfest sind, die Zucchini und den Chinakohl hinzufügen und die Erbsenschoten mit garen lassen oder andernfalls in einem separaten Topf blanchieren.
Wenn das Gemüse gar ist, alles mit Sojasauce, Ajvar, Salz und Pfeffer abschmecken und mit Zitronensaft beträufeln.