Kuchen/Gebäck

Apfelkuchen mit Walnüssen und Rosinen

So langsam aber sicher geht es auf den Herbst zu und auch in der Küche stellt sich der Herbst ein.
Die Suppenzeit beginnt und auch backtechnisch haben sich herbstliche Rezepte eingeschlichen.
Da wir gestern von Bekannten eine riesige Ladung Äpfel aus dem eigenen Garten geschenkt bekamen, habe ich spontan einen Apfelkuchen gebacken.
Ich mag Apfelkuchen am liebsten mit ganz viel Zimt und Rosinen aber das wichtigste ist, dass er schön saftig und locker ist und genau das war mein Apfelkuchen auch.

Hier kommt das Rezept.


Apfelkuchen mit Walnüssen und Rosinen

Zutaten
4 Eier
250g Zucker
125g Butter
125ml Milch
300g Mehl
3TL Backpulver
4 Äpfel
etwas Zimt
Für den Belag
ca.100g Rosinen (n.B. in Rum einweichen)
ca. 100 g gehackte Walnüsse
etwas Zucker

Zubereitung
Zunächst die Eier und den Zucker schaumig rühren. Fett und Milch erhitzen und heiß in die Eier-Zuckermasse gießen. Mehl und Backpulver mischen, sieben und unterrühren. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden. 
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und die Apfelscheiben darauf verteilen.

Die gehackten Walnüsse in einer Pfanne mit dem Zucker karamellisieren lassen und gemeinsam mit den Rosinen und dem Zimt auf die Äpfel geben.


Den Kuchen auf mittlerer Backschiene bei 200° Ober-/Unterhitze ca. 25 bis 30 Minuten backen.