Weihnachtsbäckerei

Adventssonntage

Ich liebe die Weihnachtszeit, auch wenn ich mich sonst ziemlich gegen den Winter und die graue, kalte Jahreszeit wehre, im Dezember ist irgendwie alles anders.
Überall duftet es nach Gebäck oder Glühwein, die Menschen sind freundlich zueinander und die Lichter in den Straßen und an den Wohnungsfenstern verzaubern die Stadt irgendwie.
Ich mag es, so viele Weihnachtsmärkte wie möglich abzuklappern und noch schöner finde ich es, die Weihnachtsbäckerei einzuläuten.
Gemeinsam mit einer lieben Freundin habe ich die Tradition, jedes Jahr einmal zu Beginn und kurz vor Ende der Weihnachtszeit Plätzchen zu backen. Das haben wir schon in unseren Kindertagen gemacht und bis heute jedes Jahr aufs Neue fortgesetzt.

Wir treffen uns meistens bei mir zu Hause, stehen den ganzen Tag in der Küche und backen, bis uns die Finger oder der Ofen glüht. Dabei trinken wir gemütlich Kaffee und unterhalten uns über alte Zeiten.
Letzte Woche, pünktlich zum „Dezemberanfang“ war es dann soweit: wir haben die Weihnachtsbäckerei eingeläutet. Insgesamt standen wir vier Stunden in der Küche und haben 5 verschiedene Plätzchensorten gebacken, die ich nach und nach posten werde.

Hier habt ihr schon einmal einen groben Überblick über das, was euch erwartet.

Viel Spaß und frohes Backen!