Gemüse, Lieblingsgerichte

Kürbis-Gemüsepfanne mit Rotkohlsalat

Wahnsinn! Ich kann mich überhaupt nicht erinnern, dass es Mitte September jemals so warm gewesen ist. Der Sommer meint es doch noch gut mit uns und schenkt und glücklicherweise doch noch ein paar schöne und super warme Tage. Ich habe euch ja bereits mehrfach erzählt, dass ich ein absolutes Sommerkind bin und erst richtig happy werde, wenn die Sonne morgens scheint und die Temperaturen steigen. Beim Anblick der Sonne und des blauen Himmels sind Sorgen, Probleme und die Anstrengungen des Alltags zumindest für einen Moment wie weggeblasen. Könnt ihr nachvollziehen, was ich meine? Geht es euch vielleicht ähnlich?

Das Einzige, was an solchen Tagen eher nicht so angenehm ist, ist das Kochen in meiner Wohnung. Diese ist über den Tag sowieso schon ziemlich aufgeheizt und wenn dann noch der Herd oder gar der Backofen zum Einsatz kommen, ist es unerträglich. Deshalb habe ich im Sommer auch eigentlich eher weniger Lust, den Herd anzuschmeißen, was der Grund dafür ist, dass es ziemlich häufig Salate, kalte Suppen oder Ähnliches gibt. 

Am Wochenende hat es mich dann jedoch gepackt und ich habe mich in die Küche gestellt und meine lieben Freundinnen bekocht. Nennt mich verrückt aber es gab ein Drei-Gänge-Weihnachtsmenü. Bei 30 Grad! Kann man sich etwas Besseres vorstellen? Warum ich ausgerechnet ein Weihnachtsmenü gekocht habe, erfahrt ihr schon ganz bald hier auf meinem Blog. Ihr dürft gespannt sein! 😉

Eine Komponente des Hauptgangs war natürlich ganz klassisch Rotkohl, den ich etwas aufgepimpt habe. Da ich am Sonntag nicht den kompletten Kohlkopf zubereitet habe, gab es heute Abend die andere Hälfte, allerdings nicht weihnachtlich angehaucht. Beim Blick in meinen Kühlschrank entdeckte ich noch einen halben Hokkaidokürbis (mein absoluter Lieblingskürbis und eines meiner Lieblingslebensmittel überhaupt) und allerlei Gemüse. Also entschied ich mich dazu, eine fleischlose Kürbis-Gemüsepfanne mit Rotkohlsalat zu kochen. Man oh man, war das lecker! 

Wenn ihr, genau wie ich auch, auf Kürbis steht, dann kann ich euch dieses Rezept nur empfehlen. Ihr müsst es ja nicht unbedingt bei 30 Grad kochen aber der Herbst eilt mit großen Schritten und da passt dieses Rezept auf jeden Fall optimal.

Habt einen tollen Abend, ihr Lieben!

Kürbis-Gemüsepfanne mit Rotkohlsalat
Serves 2
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
20 min
Total Time
35 min
Prep Time
15 min
Cook Time
20 min
Total Time
35 min
Ingredients
  1. 1/2 Hokkaido Kürbis
  2. 1/2 Kopf Rotkohl (klein)
  3. 1/2 Zucchini
  4. 4 große braune Champignons
  5. 1/2 gelbe Paprikaschote
  6. 2 Karotten
  7. 1 Schalotte
  8. ca. 100ml Rotweinessig
  9. Saft einer halben Zitrone
  10. 2 EL brauner Zucker
  11. Pfeffer
  12. Salz
  13. Chiliflocken
  14. Zimt
  15. etwas Gemüsebrühe
Instructions
  1. Zunächst die Schalotte abziehen und Würfeln, die äußeren Blätter des Rotkohls entfernen, den Strunk herausschneiden und mit einem Messer oder mit einem Gemüsehobel in feine Streifen schneiden.
  2. Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotte und den Rotkohl darin andünsten, sodann mit Rotweinessig ablöschen und etwas einkochen lassen.
  3. Währenddessen den Kürbis in feine Würfel schneiden, Karotten schälen und in feine Scheiben schneiden und gemeinsam mit dem Kürbis in einer Pfanne mit etwas Kokosöl anbraten.
  4. Mit Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen.
  5. Nun die Paprika und die Zucchini waschen, würfeln und in die Gemüsepfanne geben.
  6. Das Rotkraut mit Zucker karamellisieren und mit Zimt, Pfeffer und Salz sowie Zitronensaft abschmecken und vom Herd nehmen.
  7. Zuletzt die Pilze putzen, in Scheiben schneiden und ebenfalls ins die Gemüsepfanne geben. Alles mit Pfeffer, Salz, Chili und Zimt abschmecken und gemeinsam mit dem Rotkohl servieren.
Carinas Food Blog https://www.carinas-food-blog.de/