Kuchen/Gebäck

Pudding-Berliner gegen Lerndepressionen

Ihr Lieben, 

wahrscheinlich habt ihr bemerkt, dass es in den letzten Wochen ziemlich ruhig hier auf meinem Blog war. Ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel aber ich komme zur Zeit durch die Vorbereitungen auf mein Examen zu nichts anderem mehr. Die letzten Wochen waren total anstrengend und es folgen noch ein paar harte Wochen, durch die ich irgendwie durchkommen muss. Wenn ich die Prüfungen aber hinter mir habe, dann widme ich mich wieder voll und ganz meinem Blog und vielen tollen leckeren Rezepten.

In stressigen Zeiten habe ich einfach keine Lust, mich lange in die Küche zu stellen und etwas Aufwendiges zu kochen. Zwar bringt mich das Einkaufen und das Kochen wieder etwas herunter aber meistens hatte ich überhaupt keine Lust auf Essen und wenn, dann musste es etwas schnelles oder auch etwas ungesundes sein. Beides eignete sich nicht so, um es mit euch hier zu teilen 😉

Am Wochenende war die Lernverzweiflung jedoch so groß, dass ich mich in die Küche stellen und etwas ablenken musste. Lerntechnisch wollte einfach so gar nichts klappen und meine Verzweiflung wurde immer größer. Dagegen half nur eins – Backen. Relativ schnell wusste ich, was es geben würde und ich war gespannt, wie sie mir gelingen würden. 

An Fasching konnte man im Internet ja zahlreiche Beiträge zu Kreppeln, Krapfen, Berlinern etc. finden und da ich weder Fasching, noch den im Fett gebackenen Hefekloß mag, habe ich bei diesem Trend nicht mitgemacht. Trotzdem hatte ich Lust auf ein gefülltes Hefeteilchen und so habe ich einfach meine eigene Version von Berlinern gemacht. Im Ofen gebacken und mit Amaretto-Pudding gefüllt. Leute ich sage euch, das war vielleicht lecker. Allein der Duft, wenn die Hefeklöße aus dem Ofen kommen -himmlisch!

Das hat mich für einen kleinen Moment vergessen lassen, dass ich mein Examen schreiben muss und mich weiter meinem Berg an Lernsachen widmen sollte. Wie sieht es bei euch aus? Mögt ihr Berliner?

Hier kommt das Rezept. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ofenberliner mit Amaretto-Pudding Füllung
Serves 8
Write a review
Print
Prep Time
2 min
Cook Time
30 min
Total Time
2 hr 30 min
Prep Time
2 min
Cook Time
30 min
Total Time
2 hr 30 min
Ingredients
  1. 1/2 Würfel Hefe
  2. 350g Mehl
  3. 150ml Milch
  4. 70g Zucker
  5. etwas Zitronenabrieb
  6. 70g Butter
  7. 1 Ei
  8. 1 Prise Salz
  9. Für die Füllung
  10. 350 ml Milch
  11. 50ml Amaretto
  12. 1-2 EL Zucker
Instructions
  1. Zunächst das Mehl in eine Schüssel geben, das Ei, Zitronenabrieb und das Salz in eine Mulde geben. Die Butter mit der Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. Den Zucker in der Milch verrühren und alles zusammen vorsichtig zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Nun den Teig für 30 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt ruhen lassen.
  3. Währenddessen den Pudding nach Packungsanweisung, jedoch mit weniger Milch zubereiten. Mit einer Frischhaltefolie bedecken, damit sich keine Haut bildet und abkühlen lassen.
  4. Nun den Hefeteig nochmals durchkneten und 8 gleich große Kugeln formen.
  5. Nochmals kurz auf dem Blech gehen lassen und 20-25 Minuten bei 180° backen.
  6. Nach dem Backen abkühlen lassen und anschließend vorsichtig mit einer Spritztülle mit Pudding füllen.
Carinas Food Blog http://www.carinas-food-blog.de/