Kuchen/Gebäck

Mini-Handpies mit Aprikosenfüllung

blogger-image--222879402

Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell doch die Zeit vergeht.
Seit vier Wochen mache ich ein Praktikum an einer Oberstufe und heute war schon mein letzter Tag.
Da die Zeit dort wirklich sehr schön und die Lehrer sehr nett und hilfsbereit waren, habe ich gestern als kleines Dankeschön etwas für das Lehrerkollegium gebacken.

Eigentlich wollte ich erst einen Kuchen backen aber das war mir dann mal wieder zu langweilig und so habe ich etwas neues ausprobiert.
Die Herstellung der kleinen Handpies war gar nicht so schwer und ich finde, sie haben auch ganz gut geschmeckt. Beim nächsten Mal werde ich aber versuchen, den Teig ein bisschen fluffiger zu bekommen.

Hier kommt das Rezept.

(nach dem Rezept von maraswunderland )


„Mini-Handpies mit Aprikosenfüllung“

Zutaten

Für den Mürbeteig

  • 500g Mehl
  • 120g Zucker
  • 3 Eier (kalt)
  • 220g kalte Butter
Für die Füllung
  • 2 Dosen Aprikosen
  • 1 EL Honig
  • etwas Zimt
Zubereitung
 
Zunächst die Zutaten für den Teig der Reihe nach in eine Schüssel geben und mit der Hand verkneten.
Anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Während der Teig ruht, die Füllung zubereiten.
Hierfür die Aprikosen aus der Dose abtropfen lassen, in Würfel schneiden und mit einem „Zauberstab“ pürieren. Ich habe nur grob püriert, da ich es gerne stückig mag, je nach Gusto.
Das Püree anschließend mit Zimt und Honig abschmecken.
Nach der Ruhezeit den Teig ziemlich dünn ausrollen und mit einem größeren Glas Kreise ausstechen.
In die Mitte der Kreise die Füllung geben und zuklappen.
die Enden mit einer Gabel eindrücken, sodass es das typische Raviolimuster gibt.
Zum Schluss ein Ei verquirlen und die Handpies damit bestreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 170° Ober-/ Unterhitze ca. 20 Minuten backen.