Kuchen/Gebäck

Kiba-Kuchen

Ja, ich habe es getan. Ich habe mich bei dieser Affenhitze in die Küche gestellt und tatsächlich den Backofen angeschmissen. Kurze Zeit später habe ich es auch schon wieder etwas bereut, weil es wirklich unerträglich heiß war aber das Ergebnis entschädigte für alles.
Ich muss sagen, eigentlich mag ich Bananen überhaupt nicht und schon gar nicht im Sommer, habe als Kind wahrscheinlich zu viele von ihnen gegessen aber in diesem Kuchen zusammen mit Sauerkirschen haben sie wirklich sehr gut geschmeckt.

Zusammengerührt war der Teig wie immer sehr schnell, was mir bei diesen Temperaturen auch ganz recht war und ich kann euch empfehlen, einen kleinen Schuss Rum mit in den Teig zu geben, für die Schnapsdrosseln unter uns.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!


„Kiba-Kuchen“

Zutaten

  • 1 Glas Sauerkirschen (350 g Abtropfgewicht)
  • 120 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Eier
  • 4 EL Milch
  • 2 reife Bananen
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • n.B. etwas Rum
  • Fett für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben
 
Zubereitung
Die Kirschen in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Den Ofen auf 200° vorheizen und die Form fetten. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Die Eier und die Milch nach und nach unterrühren. Die Bananen schälen, das Fruchtfleisch zerdrücken und unter den Teig rühren. Mehl mit dem Backpulver mischen und kurz unter den Teig rühren. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und die Kirschen darauf verteilen. Den Kuchen ca. 30 Min. backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.