Allgemein, Frühstück

Breakfast Pancakes

Hallo ihr Lieben und vielen Dank, dass ihr vorbeischaut!

Ich weiß, mein letzter Beitrag ist ziemlich lange her und es tut mir leid, falls ihr hier nach Neuigkeiten und neuen Rezepten gesucht haben solltet. Allerdings möchte in an dieser Stelle nicht endlos Gründe aufzählen, weshalb ich mehrere Monate nichts von mir habe hören lassen. Die Prioritäten lagen einfach woanders und die Schreiblust war auch nicht so richtig da. Gekocht und gebacken wurde jedoch trotzdem und auch meine Rezeptliste ist in den letzten Monaten ziemlich lang geworden, sodass ihr euch weiterhin auf leckere Rezepte und Gerichte freuen dürft. 

Ich habe euch ja schon in vielen meiner Posts erzählt, dass ich ein absoluter Frühstücksfan bin und mir, wenn immer das möglich ist, viel Zeit für mein Frühstück nehme. Während der Woche bleibt natürlich weniger Zeit als am Wochenende, hier nehme ich mir dann aber zumindest für die Zubereitung Zeit und schnippele in aller Ruhe mein Obst. Das hat für mich etwas Meditatives am Morgen. Am Wochenende darf dann auch gerne mal etwas ausgiebiger gefrühstückt werden – wenn es nach meinem Freund geht, dann am liebsten im English Breakfast Style mit Sausages, Speck, Eiern und Toast. Wenn es nach mir geht, dann lieber mit viel frischem Obst, leckeren Körnerbrötchen und einem gekochten Ei. Hmmmm… Lecker! 

Da mein Freund ein absoluter Süßschnabel ist und auf so ziemlich alles steht, was mit Schokolade daher kommt, kommt es hin und wieder einmal vor, dass ich mich an einem Sonntagmorgen in die Küche stelle und Pancakes zubereite. Natürlich mit Schokolade! Meistens werden es dann ganz klassische Pancakes mit etwas Ahornsirup (aus unserem letzten Kanadaurlaub) und Schokosplittern. Neulich habe ich jedoch einmal ein neues Rezept ausprobiert, welches neben den klassischen Pancakezutaten noch Mandelmus auf der Zutatenliste aufführte. Beim Lesen des Rezepts war ich sofort überzeugt und kombinierte bereits weitere Zutaten, die unsere Küche noch hergaben. So wanderten neben Chocolate Chunks noch reife Bananen und etwas Zimt mit in den Teig. Herausgekommen sind diese leckeren Pancakes!

Eigentlich ist die Zubereitung total einfach und benötigt auch nicht viel Zeit. Wichtig ist nur, dass ihr eine gute und beschichtete Pfanne habt, die Platte nicht zu heiß werden lasst und die Pancakes in etwas Öl ausbackt. Ich nehme hier ganz gerne Kokosöl – achtet hier jedoch darauf, dass es Bioqualität hat. Butterschmalz, Butter oder andere Ölsorten funktionieren jedoch auch (ich würde nur nicht unbedingt Olivenöl verwenden!). 

Habt ihr nun auch Lust auf ein Frühstück mit leckeren Pancakes bekommen? Dann probiert mein Rezept und überzeugt euch selbst. 

Ich wünsche euch ein gutes Gelingen!

Breakfast Pancakes
Serves 20
Write a review
Print
Ingredients
  1. 300 g Mehl.
  2. 2 TL Backpulver
  3. 1 Prise Salz
  4. 30 g Zucker
  5. 4 Eier
  6. 200-300 ml Milch
  7. 1 EL Mandelmus
  8. etwas Zimt
  9. etwas Kokosöl zum Ausbacken
Instructions
  1. Die Eier mit dem Zucker, der Milch und dem Mandelmus schaumig verrühren und anschließend das Mehl und das Backpulver hinzufügen. Der Teig sollte nicht zu flüssig aber auch nicht zu fest sein. Zum Schluss Zimt und Salz hinzufügen und eine Weile stehen lassen.
  2. Währenddessen etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Teig löffelweise in die Pfanne geben. Die Herdplatte auf mittlere Hitze stellen und nach ca. 2 Minuten die Pancakes wenden (je nachdem, wie braun ihr sie haben möchtet).
  3. Nach Bedarf mit Obst, Mandelmus, Schokolade oder Nüssen toppen.
Notes
  1. Ich habe in meinen Teig etwas Banane gegeben und in der Pfanne ausgebacken.
Carinas Food Blog http://www.carinas-food-blog.de/